Kategorien
Uncategorized
Kategorien
Uncategorized

Fasching

Kinder und Fasching: Warum ist die fünfte Jahreszeit für Kinder so wichtig?

Warum tut der Griff in die Verkleidungskiste auch in diesen Zeiten gut?

Die aktuellen Bilder und Meldungen aus der Ukraine sind bedrückend. Kein Wunder, dass uns der Sinn nicht nach „Jo mei“ und  „Lei lei“ steht. Andererseits macht es gerade uns Lehrerinnen das Herz schwer, den Kindern nun wieder das Faschingsfest zu versagen. Denn, ihnen macht es nicht nur großen Spaß, sich zu verkleiden, es tut ihnen sogar richtig gut, einmal jemand oder etwas ganz anderes sein zu dürfen.

In neue Rollen zu schlüpfen, fördert die Kreativität und Fantasie, aber auch das Selbstbewusstsein und die Sozialkompetenz von Kindern.

Kinder freuen sich oft wochenlang auf das bunte Treiben. Vorfreude auf die Narrenzeit ist Inspiration pur. Eine „neue Rolle“ ist „Urlaub vom eigenen Ich“.

Kindern macht nicht nur das Überlegen, Planen und Verkleiden an sich großen Spaß. Sie lieben es, die Rolle, in die sie schlüpfen, mit Leben zu füllen und mit all ihren Facetten in ihr aufzugehen. Es tut ihnen einfach gut, einmal jemand oder etwas ganz anderes sein zu dürfen, sei das die elegante Prinzessin, der lustige Kater oder die hübsche Hexe.

In unseren Faschingskostümen machte der „etwas andere Unterricht“ am Faschingsdienstag großen Spaß und mit einem Umzug durch Paternion fand er einen netten Ausklang.

Bedanken möchten wir uns auch beim Elternverein und bei Frau Melanie Steiner für die köstlichen Faschingskrapfen, bei Familie Holzbau Walder für die Knabbereien und die Getränke und bei Frau Sabine Polczer für die Süßigkeiten.

Mit einem kräftigen „Jo mei“ aus Paternion –

die Faschingsnärrinnen und Faschingsnarren

Kategorien
Uncategorized

Krieg in der Ukraine

Ob in den Medien oder in der Schule: Aktuelle Bilder und Berichte über Kriege, Krankheiten oder Naturkatastrophen erreichen unsere Kinder Tag für Tag. Das wirft viele Fragen auf und kann ganz schön verunsichern. Es ist nicht leicht für Erwachsene, die richtigen Worte für das zu finden, was gerade in der Welt geschieht. Niemals hätten wir das Ausmaß des Krieges in der Ukraine für möglich gehalten. Niemals hätten wir uns auch nur ansatzweise vorstellen können, dass eine jahrelange Pandemie unser aller Leben bestimmen würde. Meldungen über Kriege, Krisen und Naturkatastrophen erreichen uns täglich und machen auch vor Kindern nicht Halt. Deshalb ist es wichtig, mit ihnen darüber zu sprechen, ihre Fragen altersgerecht zu beantworten und ihre Ängste zu mildern.

In bedrückenden Situationen schenkt es Kraft, aktiv zu werden.

Gemeinsam mit unseren Volksschulkindern haben wir ein Zeichen gesetzt, indem wir ein Plakat gestaltet und Wimpel-Ketten für den Frieden gebastelt haben. Die Beschäftigung mit den Friedenssymbolen, das gemeinsame Ausmalen und Aufhängen kann den Kindern helfen, zur Ruhe zu kommen und Hoffnung zu schöpfen.

Mit den älteren Kindern aus der 3. und 4. Schulstufe lohnt es sich, Medienzeiten zu vereinbaren. Sind diese ausgeschöpft, wird der Fernseher ausgeschaltet und das Smartphone zur Seite gelegt. Das schützt auch vor einem Übermaß an belastenden Meldungen und Bildern.

Täglich zünden wir eine Kerze für den Frieden an.

Kategorien
Uncategorized

Co-Piloten-Training

Prävention durch Information & Bewusstseinsbildung

Seit 2009 sorgt die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) mit ihrem für Volksschulen kostenlosen AUVA-Co-Piloten-Training für mehr Kindersicherheit im Straßenverkehr. Denn „angeschnallt“ heißt nicht automatisch „sicher unterwegs“. Ziel des Erfolgsprojekts: Verringerung der Verletzungsschwere von im Pkw verunglückten Kindern.

Was heute als selbstverständlich angesehen wird – Kinder im Auto zu sichern – ist das Ergebnis jahrzehntelanger Aufklärungsarbeit und strafrechtlicher Maßnahmen. Mit der Einführung der Kindersitzpflicht am 1. Jänner 1994 in Österreich nahm die Zahl der tödlich verunglückten Kinder kontinuierlich ab. Doch immer noch verunglücken die meisten Kinder als Mitfahrende im zumeist elterlichen Pkw – und nicht etwa beim Radfahren oder Zufußgehen. Vielen Erwachsenen ist auch nach über 25 Jahren Kindersicherungspflicht nicht klar, warum und wovor sie ihr Kind im Auto immer schützen müssen, wie aktuelle passive Schutzsysteme funktionieren und diese richtig anzuwenden sind.

Mit Wissen zu mehr Sicherheit

Nach der zweistündigen Lehreinheit wissen die Kinder nicht nur, dass es wichtig ist, sich anzuschnallen, sondern auch wie dies richtig funktioniert. Im Idealfall bestehen sie danach auch darauf. Selbstverständlich entbindet das die Erwachsenen nicht von der Verantwortung!

Selten haben wir eine derart gut durchdachte Veranstaltung erlebt, kindgerecht, ansprechend, abwechslungsreich und lehrreich. Auch die Festigung der Infos durch den Film am Schluss war gegeben. Der junge Mann, der das Training durchführte, war sehr präsent, humorvoll, konnte aber durchaus auch Grenzen setzen. Die Kinder waren bei der Sache, begeistert und konnten wichtige Infos mitnehmen, sogar die Lehrerinnen lernten Neues. Herzlichen Dank für diesen Vormittag!

                                                                                   

Kategorien
Uncategorized

Besuch der Zahnfee

Die Zahngesundheitserzieherin, Frau Aleksandra Stevanovic vom bfi wurde auch heuer wieder sehnsüchtig von unseren SchülerInnen erwartet. Auf spielerische Weise lernten wir viel zum Thema Zahngesundheit. 

Zuerst begaben wir uns als Zahnpiraten auf Schatzsuche ins Zahnpflegeland. Das Beantworten der Fragen war für uns ein Kinderspiel, da wir alle aufmerksam zuhörten und mitarbeiteten. Zum Schluss zeigte uns die Zahnfee aber noch anhand eines anschaulichen Experimentes, wie Karies entsteht.

Als kleines Geschenk bekamen wir wieder bunte Zahnbürsten und wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch der Zahnfee im Herbst.

Kategorien
Uncategorized

„Rote Nasen“-Aktion

Die Schülerinnen und Schüler der 2.Klasse nahmen auch heuer wieder an der Rote Nasen – Weihnachtskarten – Aktion teil. Das Motto der Aktion lautete: Meine Karte hilft einem kranken Kind.

Über 120 Kartenrohlinge wurden von unseren Kindern mit verschiedenen Weihnachtsmotiven, liebevoll gestalteten Engerln, Kerzen und Winterlandschaften künstlerisch gestaltet.

Da ein Verkauf am Elternsprechtag heuer leider nicht möglich war, durften die Kinder die Karten für ihre Eltern in der Schule erwerben. So kam auch Dank großzügiger Spenden vieler Eltern ein Betrag von 208 € zustande, welcher an die Roten Nasen Clowndoctors überwiesen wurde.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle nochmals an alle Eltern unserer Schulkinder.

Die KünstlerInnen der 3. und 4. Schulstufe!

Kategorien
Uncategorized

Feiertage im Oktober

Den 10. Oktober – den Tag der Kärntner Volksabstimmung – feierten wir mit einem geschichtlichen Rückblick auf das Jahr 1920, mit Gedichten und Kärntnerliedern.

In einem unserer Lieder wünschten wir uns ein friedliches Miteinander in unserem wunderschönen Kärntnerland und über die Grenzen hinaus:

„Bei uns hier in Kärnten – da ist es so schön.

Wir leben in Tälern, zwischen Bergen und Seen.

Wir gehen gemeinsam durch`s Land – Hand in Hand.

Wir woll`n uns begegnen mit Herz und Verstand.“

Anschließend hissten wir die Kärntner Fahne und sangen mit einigen „Zaungästen“ das Kärntner Heimatlied.

Auch den 26. Oktober – den Tag, an dem Österreich den Neutralitätsvertrag unterzeichnete – feierten wir gebührend.

Nach einem Gespräch über den 2. Weltkrieg und die Nachkriegszeit – die Besatzungszeit und den Wiederaufbau – kamen wir zu dem Schluss, dass Krieg für die Menschen Tod, Leid, Not und Elend bedeutet.

Deshalb hoffen wir alle, niemals einen Krieg miterleben zu müssen.

Kategorien
Uncategorized

Erntedank

Wie jedes Jahr durften die Kinder unserer Schule auch heuer wieder mit der Pfarrgemeinde und der Bauernschaft das Erntedankfest mitgestalten.

Das Erntedankfest bietet uns die Möglichkeit, alles was wir in der Schule über das Ernten gelernt haben als „Dankeschön“ vor Gott zu bringen und zu SEINEM Lob und zu SEINER Ehre zu singen. Diesmal durften wir zudem unserem Herrn Pfarrer Weyerer mit einem Lied danke sagen für die vielen Jahre netter Zusammenarbeit mit den Schulkindern und Lehrerinnen der Volksschule Paternion.

„Lieber Herr Pfarrer, auch wir woll´n dir danken

für all dein Wirken in den 20 Jahren.

Warst für die Paternioner Kinder da –

von der Taufe bis zum Traualtar.“

Über die Basteleien der Kinder, die sie am Ende des Erntedankfestes austeilten, freuten sich alle GottesdienstbesucherInnen.

Kategorien
Uncategorized

Zivilschutz-Quiz gewonnen!

Wegen der Corona-Pandemie konnte die Kinder-Sicherheitsolympiade leider nicht durchgeführt werden. Dennoch konnten wir trainieren und testen, wie gut wir für die Spiele vorbereitet gewesen wären. Wir nahmen an einem SchülerInnenquiz teil, bei dem wir als Schule des Bezirkes Villach-Land einen „Bären-Gewinn“ und viele Sachpreise gewonnen haben. Der Präsident des Zivilschutzverbandes, Herr Rudolf Schober hat uns den Preis persönlich in der Schule vorbeigebracht, worüber wir uns sehr gefreut haben.

Kategorien
Uncategorized

Besuch der „Zahnfee“

Zahnpflege und gesunde Ernährung von klein auf sind wichtig für die körperliche und geistige Entwicklung und die Gesundheit im Erwachsenenalter.

Genau diesen Ansatz verfolgt das Projekt „Zahnprophylaxe in Kärntens Volksschulen“, das vom Gesundheitsland Kärnten und der Kärntner Gesundheitskasse in Auftrag gegeben wurde. Hierbei wird der sogenannte Zahngesundheitsunterricht in den Lehrplan integriert. Die Schwerpunkte liegen in der Kariesprophylaxe und dem Erlernen vorbeugender Maßnahmen. Mit dem Besuch einer Zahngesundheitserzieherin wird den SchülerInnen ein ganzheitliches Gesundheitsbewusstsein und die Bedeutung von Zahnpflege näher gebracht und durch eine didaktisch bestens aufbereitete Unterrichtsstunde werden die Kinder zur richtigen Zahnpflege motiviert.